km 12,0  Seit Anfang 2016 besitzt die polnische PKP Cargo auch neue Vectron-Loks für den Einsatz u.a. nach Deutschland. Diese Loks übernehmen auch durchgehende Zugleistungen von der weißrussischen Grenze bis nach Rheinhausen, wie dieser in China beladene Containerzug. Am Abend des 31. August 2016 passte bei Essen-Karnap das Licht perfekt für die sehr ansprechend lackierte 193 504. : E, P, PKP, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Essen-Karnap, e Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb PKP EU46-504, es - Streckennummer, es 2206 km 12-0  km 12,2  Ziemlich genau an dieser Stelle liegt die Stadtgrenze zwischen Bottrop und Essen, die die 152 034 mit dem EZ 51496 (Gremberg - Hagen-Vorhalle), beladen mit zahlreichen Autos, am Abend des 31. August 2016 gerade überquert. Im Hintergrund sind die umfangreichen Industrieanlagen der Kokerei Prosper zu sehen, die auf den folgenden zwei Kilometern bis zum Bahnhof Bottrop Süd das Bild dieser Bahnstrecke bestimmen. : 1 D Ellok, 152, 80 - Deutschland, 91, 91 80 6152, DB / DRB / DR, E, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Essen-Karnap, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 152 034-5", en - NVR-Nummer, en 91 80 6152 034-5, es - Streckennummer, es 2206 km 12-2, ez - Zugnummer, ez Tk EZ 51496 KG -EHGV  km 13,2  Nur einige hundert Meter östlich hat die Bahn Bottroper Stadtgebiet erreicht. Zwischen Kilometer 13 und 14 verläuft die Bahnstrecke direkt südlich der Zeche und Kokerei Prosper im Stadtteil Welheim, wo sich noch eindrucksvolle Industriemotive ergeben. 155 202, hier noch mit der kurzlebigen Railion-Beschriftung, kommt uns ostfahrend entgegen (9. Februar 2008). : 1 D Ellok, 155 (DR 250), B, DB / DRB / DR, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 155 202-5, es - Streckennummer, es 2206 km 13-2  km 13,2  Gleiche Stelle, nun aber etwas seitlicher und vom Hochstativ aus fotografiert:  Am 22. Juli 2019 war die NIAG-Lok 1 gemeinsam mit der Mietlok 4180 001 – eine der wenigen dieselhydraulischen DH 18 von Vossloh – auf der Emschertalbahn vor einem langen Ganzzug im Einsatz. Links über der zweiten Lok sind die gewaltigen Kohleberge zu sehen, die hier verarbeitet werden. : 92 80 1277 (G 1700), 92 80 4180 (Vossloh G 18), NIAG, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop, ao Bottrop-Welheim Kokerei Prosper, eb NIAG 1'', ef 5001535 Vossloh (2004), ef 5001927 Vossloh (2011), en 92 80 1277 804-1, en 92 80 4180 001-4, es 2206 km 13-3  km 13,9  Weiter westlich sehen wir die drei Schornsteine der Kokerei (einer wird durch den Baum verdeckt) aus anderer Perspektive. Hier ist am hinteren völlig zugekrauteten Gleis noch gut zu erkennen, warum die Strecke teilweise auch als "Gartenbahn" tituliert wurde. Das vordere Gleis ist hier bereits saniert, das hintere folgte später nach. Nach einer Oberbausanierung hat sich das nunmehr erledigt. Wir sehen 189 071 mit "Holland"-Latz (30. Mai 2009). : 1 D Ellok, 189 (Siemens ES 64 F4), 80 - Deutschland, 91, 91 80 6189, B, DB / DRB / DR, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 189 071-4, en - NVR-Nummer, en 91 80 6189 071-4, es - Streckennummer, es 2206 km 14-0 
km 13,9  Nicht ganz ein Jahr zuvor können wir hier auch die erwähnte Oberbausanierung sehen, denn die war am 27. September 2008 bei dem rechten (ostführenden) Gleis  in vollem Gange. Der Zug mit 155 072 ist nur wenige Meter von der Stelle auf dem vorangegangenen Bild entfernt. Die Teleperspektive verrät den "Buckel", über den die Züge hier rollen. : 1 D Ellok, 155 (DR 250), B, DB / DRB / DR, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 155 072-2, es - Streckennummer, es 2206 km 14-0  km 13,9  Der Blick in die Gegenrichtung: Im Morgenlicht des 10. Juni 2017 ist eine der recht raren G2000-Loks von Vossloh (92 80 1272 001) mit einer ganzen Reihe Eaos-Wagen bei Bottrop-Welheim auf dem Weg Richtung Essen-Karnap und Gelsenkirchen. Solche Gasleitungsüberführungen prägten früher das Bild des Ruhrgebiets, sind heute aber nicht mehr allzu häufig. Hinter der Leitung befindet sich auch eine Bahnüberführung, von der wir auf dem nächsten Bild mehr sehen werden. : 80 - Deutschland, B, MaK, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e - Eisenbahn, ef - Hersteller, ef 1001456 Vossloh (2004), en - NVR-Nummer, en 92 80 1272 001-9, es - Streckennummer, es 2206 km 14-0  km 14,0  Als "Gartenbahn" wurde in den letzten Jahren die Güterzugstrecke 2206 Wanne-Eickel - Oberhausen-Sterkrade bekannt, weil die Gleise völlig zugekrautet waren. Nach einer Oberbausanierung hat sich das nunmehr erledigt. Bei Bottrop-Welheim unterquert 185 201 mit einem langen Güterzug die RBH-Anschlussstrecke zwischen der Zeche Prosper und dem Hafen Bottrop am Rhein-Herne-Kanal (9. April 2016). : 1 D Ellok, 185, 80 - Deutschland, 91, 91 80 6185, B, DB / DRB / DR, Henschel / Bombardier, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e Eisenbahn, eb DB 185 201-1, eb Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, ef 33700 Bombardier Ksl (2004), ef Hersteller, en 91 80 6185 201-1, en NVR-Nummer, es 2206 km 14-0, es Streckennummer  km 14,1  Ein Blick in die Gegenrichtung, der in dieser Form eigentlich nur dann möglich ist, wenn die Gestrüppwälder links und rechts der Gleise im Frühjahr gerodet wurden. 189 066 hat gerade mit ihrem gemischten Güterzug den Bahnhof Bottrop Süd verlassen und rollt nun durch den Stadtteil Welheim Richtung Osten (9. April 2016). : 1 D Ellok, 189 (Siemens ES 64 F4), 80 - Deutschland, 91, 91 80 6189, B, DB / DRB / DR, KM - Krauss-Maffei / Siemens, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 189 066-4, ef - Hersteller, ef 20768 Siemens Mü (2004), en - NVR-Nummer, en 91 80 6189 066-4, es - Streckennummer, es 2206 km 14-0  km 15,0  Im September 2008 liefen die Sanierungsarbeiten am Oberbau der Strecke an. Der 1966 gebaute Deutz-Dinosaurier "Goliath" der Di-Lei GmbH nutzt eine Zugpause für die Überführung eines Wiebe-Bauzuges. Dass ausgerechnet in dem Moment auch noch eine Gleisbaumaschine von Heitkamp über die RBH-Strecke Prosper - Hafen Bottrop / Bottrop Süd fährt, ist tatsächlich reiner Zufall (27. September 2008). : 80 - Deutschland, 98, B, D, DIE-LEI - Dienstleistungen für den Gleisbau, Deutz / KHD, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop-Welheim, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb Die-Lei 112, ef - Hersteller, ef 57982 Deutz (1966), en - NVR-Nummer, en 98 80 3423 016-5, es - Streckennummer, es 2206 km 15-0 
km 16,1  Die Westausfahrt des Bahnhofs Bottrop Süd mit der ab hier eingleisigen Weiterführung Richtung Oberhausen, fotografiert vom Bahnübergang Bahnhofstraße aus. Die beiden Gleise links gehören zur Strecke 2243 (Abzw Essen-Dellwig - Bottrop Süd), die Streckenüberführung im Hintergrund zur nur 1,45 km langen Streckenverbindung 2242 Abzw Gerschede - Bottrop Hbf (9. Februar 2008). : B, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Bottrop Süd Bf, e - Eisenbahn, es - Streckennummer, es 2206 km 16-1  km 17,2  Nach einem guten Kilometer Einhausung in Lärmschutzwänden mündet die nun eingleisige Strecke (gemeinsam mit den Strecken 2246 und 2253) in den Rangierbahnhof Oberhausen-Osterfeld Süd. Über die imposante Stahlbogenbrücke führt die u.a. im Regional- und S-Bahn-Verkehr benutzte Strecke 2248 (Abzw Essen-Dellwig Ost - Bottrop Hbf). Am 10. September 2016 schleppte die 212 314 der EGP drei für die Niederlande bestimmte nagelneue Flirt-Triebzüge Richtung Maastricht. : 80 - Deutschland, 92, 92 80 1212, E, EGP - Eisenbahngesellschaft Potsdam, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen-Osterfeld Swo, e Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb EGP 212 314-9, en - NVR-Nummer, en 92 80 1212 314-9, es - Streckennummer, es 2206 km 17-2  km 20,4  Zwischen km 20,3 und 21,9 auf der Westseite des Bahnhofs Oberhausen-Osterfeld Süd kommt die Strecke 2206 sogar zu Personenzugehren! Zwischen Abzweig Grafenbusch und Oberhausen-Osterfeld Süd benutzen die Züge der Linie Oberhausen - Dorsten ein kurzes Stück unserer Strecke. Unter dem Kirchturm befindet sich der kleine Personenbahnsteig, der aus dieser Perspektive - ich stehe auf dem Oberhausener Gasometer - gut zu sehen ist. Zwei 225 schleppen gemeinsam einen Güterzug westwärts. Im Hintergrund ist die markante Bottroper Landmarke "Tetraeder" zu sehen (22. Juli 2007). : 2-3 D V- und Kleinloks, 225 (DB 215 / 218.0), DB / DRB / DR, O, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen, ao Oberhausen-Osterfeld, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 225 xxx, es - Streckennummer, es 2206 km 20-6  km 20,8  Zwischen km 20,3 und 21,9 kommt die Strecke 2206 sogar zu Personenzugehren! Zwischen Abzweig Grafenbusch und Oberhausen-Osterfeld Süd benutzen die Züge der Linie Oberhausen - Dorsten ein kurzes Stück unserer Strecke. Als die Aufnahme des 515 591 am 14. September 1991 im Westkopf des Rangierbahnhofs entstand, wurden hier gerade die Gleisanlagen umgebaut. Die ETAs waren hier über Jahrzehnte ein gewohntes Bild. : 4-5-8 D Elektrotriebwagen, 515 / 815 (DB ETA 150), DB / DRB / DR, DB 515, O, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen, ao Oberhausen-Osterfeld, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 515 591, es - Streckennummer, es 2206 km 20-8  km 20,8  Noch einmal der markante Osterfelder Kirchtum, diesmal von der Straßenbrücke an der Westausfahrt des großen Rangierbahnhofs (zu sehen auf dem Vorgängerbild) beobachtet. Ein Containerzug verlässt hier mit der sechsachsigen 155 215 den Bahnhof, während eine 294 einen mit Drahtrollen beladenen Zug in die Gegenrichtung schleppt. Die Formsignale stehen heute nicht mehr hier (21. April 2005). : 1 D Ellok, 155 (DR 250), DB / DRB / DR, O, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen, ao Oberhausen-Osterfeld, e - Eisenbahn, eb - Eigentümer- / Betreiberbezeichnung, eb DB 155 215, es - Streckennummer, es 2206 km 20-8 
km 20,9  Zum Oktoberende drehten die Temperaturen noch einmal richtig auf, als wir uns auf den Weg nach Oberhausen-Osterfeld machten, um noch den einen oder anderen Güterzug bei traumhaftem Herbstlicht aufzunehmen. Nach anfänglicher Enttäuschung über den eher mauen Verkehr kam dann doch noch die 185 188 des Weges, die hier einen gemischten Zug durch die Westausfahrt in Richtung Grafenbusch zieht (31. Oktober 2015). : O, a Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen-Osterfeld, eb DB 185 188, ef 33672 Bombardier Ksl (2004), en 91 80 6185 188  km 21,0  Zwischen Kilometer 20,9 und 22,0 befindet sich der einzige Abschnitt der Strecke 2206, der planmäßig von Personenzügen befahren wird. Die RB-Linie 44 (Dorsten - Oberhausen, heute RE 44) wird seit 2010 von der Nordwestbahn betrieben, die hier LINT- und Talent-Triebzüge einsetzt. Am 29. August 2017 kam der VT 643 341 zum Einsatz. Die beiden Gleise links im Bild gehören zur Güterstrecke 2271 und verbinden Osterfeld mit dem Rbf Oberhausen West. : 2, NWB - Nordwestbahn, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen, ao Oberhausen-Osterfeld, eb NWB VT 643 341, en 95 80 0643 841, es 2206 km 21-0, neue Nr  km 22,0  Rund einen Kilometer weiter befindet sich der Abzweig Grafenbusch, an dem vor allem die Personenzüge der Linie RB 44 über einen  kurzen zweigleisgen Verbindungsbogen (Strecke 2272) nach Süden abbiegen. "Unsere" Strecke 2206 im Vordergrund wird ab hier eingleisig nach Sterkrade weitergeführt. Die RB-Linie 44 wurde von 2002 bis 2010 von der Prignitzer Eisenbahn betrieben, deren VT 643.04 hier zu sehen ist (21. Juni 2008). : PEG - Prignitzer Eisenbahn, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen, ao Oberhausen-Osterfeld, eb PEG VT 643.04 B  km 24,9  Hinter  Oberhausen-Sterkrade existiert unsere Strecke leider nicht mehr. Zwischen 1875 und 1964 änderte sie hier die Fahrtrichtung und verließ Sterkrade in südwestliche Richtung – zunächst großzügig in der Lage der heutigen Hünxer Straße trassiert, ab 1949 dann etwas weiter südlich und in einem deutlich engeren Bogen. Auf dieser Trasse wie auch den nachfolgenden Kilometern kann man die alte Bahnverbindung auch heute noch mit Rad oder per pedes erwandern. Einige Hektometersteine, wie der bei km 24,9, stehen auch heute noch (25. November 2007). : O, Str 2206 WAN - OB-Sterkrade, a - Aufnahmeort, a Deutschland, ao Oberhausen, ao Oberhausen-Sterkrade, e - Eisenbahn, es - Streckennummer, es 2206 km 24-9  km 26,4  Bei km 25,3 überquerte die Strecke die Emscher und traf an der Anschlussstelle Oberhausen Stadt auf die Strecke 2260 (Abzweig Grafenbusch - Duisburg-Neumühl), die als Quasi-Abkürzung den Umweg über Oberhausen-Sterkrade aussparte und auf den kommenden Kilometern nun parallel zu unserer Strecke verlief. Bei km 26,4 querten beide Strecken die Kleine Emscher auf hübschen Stahlträgerbrücken, von denen eine auch heute noch existiert (21. November 2020).NEU 
km 27,1  Die Trasse hat nun Duisburger Stadtgebiet erreicht und unterquert die Autobahn 3, die im Hintergrund zu sehen ist. Hier steht der Hektometerstein »4,8«, dessen Zählung allerdings (bis Neumühl) auf die parallele Strecke 2260 verweist. Hier befand sich zu Betriebszeiten der Posten 22. Bis Mitte der 1990er-Jahre hat an dieser Stelle auch die Verbindungsstrecke 2306 (Neumühl - Hamborn) auf einer Brücke quer durchs Bild die Szene gekreuzt. Wer den Bildband »Dampflokomotiven im Ruhrgebiet« sein Eigen nennt, findet die Szenerie auf Seite 98.NEU  km 27,1  Nur wenige Meter von der vorangegangenen Aufnahme findet sich auch heute noch ein Gleis im Straßenplanum, das zu einer Firma führt. Über die Anschlusstelle »Kübel«, die bei km 5,1 / 27,4 abzweigte, querte das Anschlussgleis die Buschhauser Straße und führte in einem Bogen auf das Firmengelände (21. November 2020)-NEU  km 27,3  200 Meter weiter westlich: Der Hektormeterstein »5« gehört, wie schon erläutert, zur Strecke 2260. Die Steine »unserer« Strecke 2306 scheinen in diesem Abschnitt nicht mehr erhalten zu sein. Nur wenige Meter hinter uns befand sich die Anschlussstelle »Kübel«. Auf dem Firmengelände sind auch heute noch Gleisreste zu erkennen. Hinter den bunt gefärbten Bäumen in der rechten Bildhälfte ist ein hoher Bahndamm versteckt. Über diesen gewann das Gleis der Verbindu8ngsstrecke Neumühl – Hamborn an Höhe, um in einem großen Bogen kurz vor der Autobahnbrücke im Hintergrund nach Norden abzubiegen.NEU  km 28.7  Das Bahnhofsgebäude von Neumühl ist auch heute noch vorhanden und dient einigen Firmen sowie einem Domina-Studio als neue Heimat. Die Gleisanlagen des Bahnhofs waren ausgedehnt. Heute steht ein dichtes Wäldchen auf dem einst belebten Rangierbahnhof, einige Flächen haben sich auch die benachbarten Gewerbegebiete gesichert. Hier ist Endpunkt der Strecken 2260 (offiziell stillg. 1.6.1991) und 2306 (stillg. 31.12.1970), während »unsere« 2206 noch einige Kilometer  weiterläuft.NEU  km 30,0  Entlang des "Grünen Pfads" erinnern noch viele Details an die alte Bahnstrecke. An der alten Kraftzentrale am heutigen Landschaftspark Duisburg-Nord können die wunderschönen Wasserturm-Fotos bewundert werden. Und der Kilometerstein verrät auch, dass sich die Strecke 2206 ihrem Ende neigt: Nur noch rund 500 Meter sind es bis zu dem Ort, wo sich früher einmal der Bahnhof Meiderich Nord befand (10. September 2017). 

Streckeninfo

Ein kurzer Abriss zur Streckengeschichte der Emschertalbahn.